AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Mehr als 1000 Unterschriften für Barrierefreiheit gesammelt

07.06.2011 Von: bertoldscharf Kategorie: Aktivismus, Neuigkeiten, Petition

Am Donnerstag 9.6.2011 um 10 Uhr werden mehr als 1000 Unterschriften für kommunikative Barrierefreiheit an das Universitätspräsidium überreicht. Alle Unterzeichner_Innen der Petition und alle anderen Interessierten sind eingeladen, zum Hauptgebäude der Universität Hamburg zu kommen um unser Anliegen zu bekräftigen.
Obwohl grundsätzlich alle Menschen die Möglichkeit haben sollen, an den Veranstaltungen des erfolgreichen Allgemeinen Vorlesungswesens teilzunehmen, bekommt ein Großteil der schwerhörigen, ertaubten und gehörlosen Menschen keine finanzielle Unterstützung für GebärdensprachdolmetscherInnen und/oder SchriftmittlerInnen. Selbst für betroffene Studierende besteht die Möglichkeit einer vollwertigen Teilnahme mittels DolmetscherInnen an diesen Veranstaltungen nur dann, wenn deren Besuch in ihrer Studienordnung vorgeschrieben ist.
Die AG Queer Studies, die interessengemeinschaft der Deaf studierenden (iDeas) sowie das Zentrum für Disability Studies (ZeDiS) an der Universität Hamburg haben deshalb die Petition “Barrierefreiheit für die Veranstaltungen des Allgemeinen Vorlesungswesens gewährleisten!“ gestartet und Unterschriften gesammelt, um auf die Benachteiligung insbesondere hörbehinderter und gehörloser Menschen aufmerksam zu machen. Die Unterzeichnenden fordern die Finanzierung von DGS-Dolmetscher_Innen und Schriftmittler_Innen für das Allgemeine Vorlesungswesen, damit gehörlose, ertaubte und schwerhörige Menschen an den Veranstaltungen teilnehmen können.
Vor der Übergabe werden am Eingang des Hauptgebäudes der Universität im Rahmen einer Performance symbolisch die Barrieren zum „Tor der Wissenschaft“ eingerissen.

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Phänomen Alice Schwarzer und Frauenzeitschriften – die Blogschau 11 06 11