AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Vortragseinladung 2014-01-08: queere Kinderbücher

05.01.2014 Von: W. Kategorie: Termine, Vortragsreihe

Joke Janssen
Und was lesen wir jetzt? Die leidige Suche nach queeren Kinderbüchern.
Mittwoch 08.01.2013, 19:15, Von Melle Park 5 (“Wiwi Bunker”) 0079

Zum Vortrag sind bedauerlicherweise weder Schriftmittler_innen noch DGS-Dolmetscher_innen anwesend. Der Text des Vortrags wird mitgelesen werden können. Vorkommende Bilder werden beschrieben.

Joke Janssen trägt den Grad eines M.A. und ist Autor_ sowie Aktivist_ in Hamburg. Er referiert zu folgendem:

Queere Kinderbücher – gibt es die überhaupt? Was könnte das denn sein? Wenn wir mit Kindern oder für Kinder lesen wollen – wonach müssen wir suchen, was gibt es und welche Bücher suchen wir aus?

Der deutschsprachige Kinderbuchmarkt ist für diskriminierungssensible Personen häufig ein Trauerspiel. Viele Kinder- und Jugendbücher reproduzieren Vorurteile, arbeiten mit Othering-Strategien oder sind thematisch möglichst nah an der vorherrschenden Norm. Wird ein Machtverhältnis aufgegriffen und produktiv bearbeitet, geraten gleichzeitig andere Vorurteile in Vergessenheit oder werden noch unterstützt. Das kann für Menschen, die alternative Bücher für Kinder suchen, auf Dauer sehr frustrierend werden; für Kinder, deren Lebensrealitäten von der Norm abweichen, sind diese Bücher verletzend.

In meinem Vortrag gehe ich auf die Suche nach alternativen, vorurteilsbewussten, subversiven Kinderbüchern. Mit dem Fokus auf queer zeige ich verschiedene Strategien, die in Büchern angewendet werden und wie sie sich auf die Erzählungen auswirken. Ich kann leider keine Regalmeter voll queerer Kinderliteratur versprechen, aber es wird ein Abend mit Anschauungsmaterial und hoffentlich ein paar guten Geschichten.

Kommentare geschlossen.