AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Vortragseinladung 30-11-16: Über Vergewaltigung sprechen: Eine Debattengeschichte

27.11.2016 Von: Julia Miller Kategorie: Termine, Vortragsreihe

Mittwoch, 30.11.2016
19:15 Uhr
Von-Melle-Park 5, Raum 0079

Dr. Mithu Melanie Sanyal, Autorin, Kulturwissenschaftlerin und Journalistin, Düsseldorf

Über Vergewaltigung sprechen: Eine Debattengeschichte

Kurzankündigung zum Vortrag:

Die Silvesternacht 2015/16 in Köln, Gina-Lisa Lohfink, die Änderung des Sexualstrafrechts – über Vergewaltigung und sexuelle Grenzüberschreitungen wird wieder einmal heftig diskutiert. Was heißt Nein heißt Nein? Was heißt Ja heißt Ja? Woher wissen wir, was wir über Vergewaltigung wissen? Und wäre es an der Zeit, dieses Wissen neu zu überdenken? Im Vergewaltigungsdiskurs gibt es nur zwei Geschlechter: Opfer und Täter. In keinem anderen Bereich wird so gnadenlos gegendert wie bei dem Thema Vergewaltigung. Dass dies kein Zufall ist, sondern das Ergebnis von Debatten, die wir zwar nicht mehr kennen, die aber maßgebliche Auswirkungen darauf haben, wie wir über Vergewaltigung denken und sprechen. Die Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal macht diese unsichtbaren Debatten sichtbar: von Aristoteles bis #ausnahmslos. Ihre Debattengeschichte „Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens” ist gerade in der Edition Nautilus erschienen.

Kommentare geschlossen.