AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Aktuelles Programm

Jenseits der Geschlechtergrenzen im Sommersemester 2019

Mittwochs 19 - 21 Uhr, Raum 0079, Von-Melle-Park 5, Hamburg (wenn nicht anders angegeben)

Hinweis zu DGS-Dolmetschung
Auch in diesem Semester stehen uns dank der finanziellen Unterstützung der Gemeinsamen Kommission Gender & Diversity Mittel zur Verfügung, um einige Vorträge von DGS-Dolmetscher_innen übersetzen zu lassen. Aus organisatorischen Gründen bitten wir darum, dass uns Interessierte frühzeitig, mindestens jedoch vier Wochen vor dem jeweiligen Vortrag kontaktieren.

Für einen Einblick in die Vorträge oder Beiträge steht das Abstractheft SoSe 2019 zur Verfügung

10.04.2019
Lesung: Nicht nur Mütter waren schwanger – Unerhörte Perspektiven auf die vermeintlich natürlichste Sache der Welt
Johanna Montanari, Autorin und Lektorin des Buches, Doktorandin in Europäischer Ethnologie, Berlin
& Alisa Tretau, Herausgeberin und Autorin, arbeitet außerdem als Regisseurin, Performerin und Workshopleiterin, Berlin

24.04.2019
Kristallisierte Körperpolitik: Hochschulräume und Geschlechterkritik
Susanne Kersten, Sozialpädagogin, Promovendin der Humanwissenschaften, Universität Kassel
& Felix Krämer, Historisches Seminar, Universität Erfurt

08.05.2019
Aaaw(kward) – Marginalisierte Identität(en) & Stereotype
Ginnie Bekoe, queer Blacktivist*in, Rantner*in und zukünftige* Ziegenbesitzer*in, Beiratsmitglied on Hiatus der Initiative Schwarze Menschen (ISD) Bund e.V., Hamburg

15.05.2019 abweichend im Hörsaal ESA C (Hauptgebäude)
Lesung und Gespräch zu dem Buch: “I’m a queerfeminist cyborg, that’s ok. Gedankensammlung zu Anti/Ableismus“
Von und mit @MikaMurstein, queere_r, be_hinderte_r Autor_in und Aktivist_in, Berlin
Die Veranstaltung wird in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.
Es wird gebeten, nur geruchsneutrale Deos o.Ä. zu verwenden, um den Raum parfümfrei zu halten.

29.05.2019
Plüschstudies – Zu postmodernen Subjekten und ihren Erweiterungen
Olaf Wachenhausen, fährt Pizza in Hamburg aus und repräsentiert das Interessanzblog „Die kulturelle Praxis“

05.06.2019
Zu den Verbindungen zwischen Pick Up-Szene, Maskulismus und rechten/reaktionären Politiken.
Dr. Franziska Schutzbach, Geschlechterforscherin und Soziologin, Universität Basel und München

26.06.2019
TransFormations – Trans* Film Festival Berlin: Re:envisioning Gender
AnouchK und Julius, Teil des TFFB Organisationsteams, Berlin

03.07.2019
Rückkehr des Hauptwiderspruchs? Die Kontroversen um Identitäts- und Klassenpolitik in Zeiten des Rechtspopulismus
Prof. Dr. Silke van Dyk, Arbeitsbereich für Politische Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10.07.2019
Weiblichkeit als projizierte Natur – Das Geschlechterverhältnis in der Kritischen Theorie
Carolin Cyranski, Soziologin und interessiert an kritischer Theorie, Feminismus und Psychoanalyse, Hamburg/Berlin
 
Auch in diesem Semester wollen wir die gute Tradition fortführen, nach den Vorträgen beim lockeren Umtrunk mit Vortragenden und Interessierten zu diskutieren oder einfach nur den Abend ausklingen zu lassen. Dazu sind alle herzlich eingeladen.

Die Vortragsreihe wird finanziell ermöglicht durch den AStA der Uni Hamburg und das Zentrum Gender Wissen (Gemeinsame Kommission Gender & Diversity).

1 Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Vortragsreihe im Wintersemester 2010/2011 « meta . ©® . com 29 11 10