AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Martin Büsser: Geschlechterverhältnisse in der Punk- und Hardcore-Szene

06.11.2009 Von: Kathrin Kategorie: Podcast

Logo des Podcasts von Jenseits der Geschlechtergrenzen

Der Publizist Martin Büsser (mehr zur Person einleitend zum Vortrag) hielt am 07. Mai 2008 einen stark besuchten Vortrag zu Geschlechterverhältnissen in der Punk- und Hardcoreszene.

Download (mp3, 46MB)
Creative Commons License
Dieser Werk bzw. Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Der Autor über seinen Vortrag:

“Punk hat die Popkultur sexualisiert (S/M-Mode, Malcolm McLarens „Sex“-Shop, Bandnamen wie The Sex Pistols, The Vibrators, The Slits etc.) und war doch gleichzeitig asexuell, richtete sich gegen das Diktat von Schönheit im Pop und gegen die ewig gleichen (heterosexuellen) Liebeslieder. Schon früh haben Musikerinnen im Punk weibliche Klischees in der Gesellschaft aufgedeckt (The Slits, X-Ray Spex), queere Ästhetik hat vor allem in der ersten Punk-Generation eine wichtige Rolle gespielt. Von wenigen Ausnahmen abgesehen (z.B. The Dicks) bestand jedoch bereits die zweite Generation – Oi!-Punk in Großbritanninen, Hardcore in den USA – aus männerbündlerischen Szenen. Aktive Musikerinnen finden sich hier kaum, manche Bands (z.B. die Bad Brains) waren extrem schwulenfeindlich. Erst im Zuge der Riot Grrrl-Bewegung Anfang der 1990er-Jahre kehrten verstärkt feministische und schließlich auch queere Elemente im Punk zurück. Der Vortrag zeichnet anhand der historischen Entwicklung von drei Jahrzehnten Punk nach, wo sich im Punk gewinnbringende queere Ansätze finden und wo Punk in tradierte Geschlechterrollen zurückgefallen ist. Erstaunlich genug, dass eine Bewegung, deren Name auf eine Bezeichnung für Schwule im Gefängnis zurückgeht, auch homophobe Tendenzen hat ausbilden können!”

Aus Lizenzgründen mussten die Hörbeispiele aus Vorlesung und Radioübertragung herausgeschnitten werden. Die Songs sind aber im Internet streambar, beispielsweise über Seiten wie youtube.

Gespielte, aber herausgeschnittene Stücke:

Erwähnte, aber nicht gespielte Stücke:

Literaturhinweise

  • Büsser, Martin: If the kids are united … : von Punk zu Hardcore und zurück; Mainz (5)2000.
  • Budde, Dirk: Take three chords … : Punkrock und die Entwicklung zum American Hardcore; Karben 1997.

Hier erfahrt ihr mehr über unseren Podcast und wie ihr in bequem abonnieren könnt.

7 Trackbacks/Pingbacks

  1. Maedchenmannschaft » Blog Archive » Menstruieren, demonstrieren, irritieren: Die Woche in Genderblogs 06 11 09
  2. i heart digital life » links for 2009-11-07 07 11 09
  3. links for 2009-11-07 « meta . ©® . com 08 11 09
  4. i heart digital life » Links vom 3. bis zum 10. November 2009 12 11 09
  5. links for 2009-11-17 | Chris F. Waigl 18 11 09
  6. links for 2009-11-18 | Chris F. Waigl 18 11 09
  7. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Männerfeindlichkeit, Physik, Martin Büsser und Interviews zu Missy, Burka und Kapitalismusgeschichte 29 09 10