AG Queer Studies

… jenseits der Geschlechtergrenzen
Weblog abonnieren

Vortragseinladung 2014-07-02: Gewalt gegen Frauen mit Behinderung

30.06.2014 Von: W. Kategorie: Termine, Vortragsreihe

Sabine Fries
Gewalt gegen Frauen mit Behinderung
Mittwoch 02.07.2014, 19:15, Von Melle Park 5 (“Wiwi Bunker”) 0079

Bei diesem Vortrag werden Gebärdensprachdolmetscher*innen anwesend sein. Weitersagen!

Sabine Fries ist LkfbA am Institut für Rehabilitationswissenschaften, HU Berlin.

Aus dem Abstract

Mädchen und Frauen mit Behinderungen und Beeinträchtigungen sind besonders häufig von jeglichen Formen von Gewalt betroffen. Das belegt eine von 2009-2011 im Auftrag des Bundesfamilienministeriums vom Interdisziplinären Frauenforschungszentrum der Universität Bielefeld durchgeführte Studie sowie weitere an diese Studie anknüpfende wissenschaftliche Untersuchungen. Diese werden vorgestellt und kurz skizziert.

Am Beispiel einer qualitativen Befragung gehörloser Frauen wird aufgezeigt, was eigentlich genau hinter diesen beunruhigen den Zahlen und Fakten steht und in welchem Umfang und Ausmaß diese Personengruppe von Grenzverletzungen und gewaltsamen Übergriffen betroffen ist. Hier sowie auch schon in den Ergebnissen der Bielefelder Studie wird deutlich, dass gehörlose Frauen nicht nur doppelte oder mehrfache Diskriminierungen erfahren.

Gehörlose Frauen erleben vielmehr mehrere und unterschiedliche Formen von Diskriminierung, die in einer bloßen Aufzählung oder Aneinanderreihung nicht in ihrem Kern erfasst werden können. Nicht unbedingt “jenseits von Geschlechtergrenzen”, sondern vielmehr im Zusammenspiel von Geschlecht, Behinderung und Kommunikation wird nach den Ursachen und Risikofaktoren für die erhebliche Gewaltbetroffenheit zu suchen sein.

Kommentare geschlossen.